Info-Hotline: +49 (0) 68 41 / 81 77-700    Support (Ticket)

Funktionsweise

Behnke Notrufsprechstellen die in das Telekommunikations- oder Datennetz integriert wurden beziehen die Energie (für Standardfunktionen) via PoE oder aus der Telefonleitung. Als Gegenstelle dient ein normales Telefon oder sogar das Handy.

Bei Behnke SIP-Sprechstellen erfolgt die Sprachverbindung per Voice over IP (VoIP) nach dem SIP Standard über das angeschlossene Ethernet LAN mit einer SIP-fähigen Telefonanlage, einem SIP-Provider oder via direkter Wahl einer IP-Adresse. Die Stromversorgung erfolgt über das LAN (PoE).

Eine Notrufsprechstelle mit a/b Elektronik wird an einem analogen Hauptanschluss oder einer analogen Nebenstelle der Telefonanlage betrieben. Für die Grundfunktionen wird keine zusätzliche Spannungsversorgung benötigt, zwei eingebaute Relais stellen vielfältige Steuerfunktionen bereit.



Beispiele SIP & a/b Notrufsprechstellen

  • Beispiel 1: a/b

    Zusätzliche Nutzung von Leistungsmerkmalen der TK-Anlage.

  • Beispiel 2: SIP (Switch)

    Kleine Lösung (mit Switch statt TK-Anlage).

  • BEISPIEL 3: SIP MIT VIDEO (IP-TK-ANLAGE)

    Zusätzliche Nutzung von Leistungsmerkmalen der TK-Anlage.

  • Buzzer

    Im Notfall zählt jede Sekunde

    Bei Einsatz von Sprechstellen in Industrie oder Schwerindustrie spielt die schnelle und zuverlässige Bedienbarkeit eine große Rolle. Die aufgesetzte Pilztaste (Buzzer) zur Rufauslösung ist daher auch mit Arbeitshandschuhen o.ä. problemlos zu bedienen.

  • Sprachansage

    "Bitte bewahren Sie Ruhe, Hilfe ist unterwegs."

    Für Hinweise oder für beruhigende Worte nach einer Notruf-Auslösung können bis zu 9 Sprachansagen in der Notrufsprechstelle hinterlegt werden.

    Mehrsprachiger Notruf

    In einer Not- oder Bedrohungssituation müssen Betroffene einen Notruf absetzen können. Dabei darf es keine Rolle spielen, ob Notruf-Auslöser und Notruf-Empfänger die selbe Sprache sprechen.

    Die Lösung: eine Sprechstelle oder Norufsäule, die bei der Leitstelle mit Hinweis des Standorts eingeht und dem Notruf- Auslösenden über eine Sprachansage in mehreren Sprachen über die nächsten Schritte oder das richtige Verhalten im Notfall informiert.

    Leistungsmerkmale:
    - Bis zu 9 Sprachansagen mit je bis zu 40 Sekunden Dauer möglich
    - Inhalt und Sprachen frei wählbar
    - Startet automatisch nach Betätigung einer Taste
    - Aufzeichnung über Telefon oder Verwaltung per Web-Interface

  • Vandalismus-Schutz

    Um Missbrauch vorzubeugen gibt es die Möglichkeit, dass die Direktruftaste sicher hinter einer Plexiglasscheibe liegt. Im Notfall kann das Plexiglas leicht eingedrückt und der Notruf durch Drücken der Taste ausgelöst werden.